Röntgenreiz- / Orthovolt- Bestrahlung

Die Röntgenreizbestrahlung / Orthovolttherapie wird bei entzündlichen Beschwerden oder Schmerzen, die durch Verschleiß/Arthrose ausgelöst werden, angewandt. Bereits seit vielen Jahrzehnten kommt das Verfahren zur Anwendung. Die Bestrahlung ist sinnvoll, wenn zuvor andere konservative Therapieversuche ohne Erfolg geblieben sind.

Vor der ersten Bestrahlung führen wir mit Ihnen ein ausführliches Gespräch, um im Anschluss die Bestrahlungsserie zu planen. Wir bestrahlen 8 Mal den betroffenen Bereich. Die Bestrahlungen finden an zwei Tagen innerhalb einer Woche statt, so dass Sie insgesamt im Verlauf von 4 Wochen in unsere Praxis kommen müssen.

Je nach Lokalisation und Indikation liegt das Ansprechen zwischen 60-90%. Allerdings tritt die Wirkung oftmals erst im Verlauf der folgenden 12 Wochen ab der ersten Bestrahlung ein.

Die Röntgenreizbestrahlung / Orthovolttherapie wenden wir zum Beispiel bei folgenden Erkrankungen an:

  • Fersensporn
  • Tennisellenbogen/Golferellenbogen
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Verschleiß (Arthrose) von kleinen und großen Gelenken
  • Reizungen der Achillessehne
  • Rheumatische Schmerzen der Hände und Füße
  • Vorbeugen von Narbenbildung
  • Sehnenscheidenentzündungen

Die Therapie wird von privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Allgemeinen Fragebogen herunterladen (PDF)Einverständniserklärung herunterladen (PDF)Termin vereinbaren